Liebliche Schmerzen


heiße DuscheIrgendwann morgens:
Das heiße Wasser der Dusche prasselt auf meinen Kopf und scheint wie flüssiges Blei meine Haut vom Körper zu ziehen. Ich halte die Luft an um nicht vor Schmerz oder Lust? zu schreien.

PapayasalatIrgendwann beim Essen:
Schon kurz nach dem ersten Bissen des schmackhaften Papayasalates merke ich, wie in mir die Hitze aufsteigt. Schweiß tritt mir auf die Stirn und Tränen in Augen.
Mein Atem ist leicht entzündlich und ich genieße vorsichtig atmend die nächste Gabel dieses Geschmacksfeuerwerks.

FrostIrgendwann im Winter:
Die Kälte beißt in meine unbedeckte Haut als ich das Zelt verlasse. Mein Fuß durchbricht die gefrorene Decke einer Pfütze und helles Klirren durchdringt die eisige Luft. Mein Atem scheint schon wenige Zentimeter vor meinem Gesicht knisternd in den festen Aggregatzustand über zu gehen. Ein Schauer durchläuft meinen Körper als sich die Haare an ihre prähistorische Aufgabe erinnern, mich vor Kälte zu schützen. Kurz darauf scheint dies auch den Muskeln klar zu werden und sie schütteln mich. Ich gebe mich hin.

BankNicht Irgendwann – JETZT:
Ein Klammer liegt um meine Brust, ein Ziehen durchlauft meinen Bauch, meine Gedanken verwirren sich, Tränen schleichen sich in meine Augen und ich sehe mich plötzlich im Garten ihres Hauses. Sie mit einem Buch in der Hand auf einem Stuhl, ich liege auf der verwitterten Holzbank, den alten Hund zu meinen Füßen. Die Stimmen der Kinder dringen aus den Fenstern. Sehnsucht.

Advertisements

2 Antworten zu “Liebliche Schmerzen

  1. Sie liest in einem Buch. Im Grunde spielt es keine Rolle, was für ein Buch es ist. Denn sie liest nicht wirklich. Sie tut nur so.
    Seine Füsse liegen neben ihren, wenn sie den grossen Zeh nur ein bisschen nach rechts schieben würde, könnte ihr Zeh seinen berühren .
    Der Hund liegt neben ihm. Vermutlich schläft er und schnarcht dabei; Das tun alte Hunde, sie schlafen viel.
    Sie hat plötzlich die fast unbezwingbare Lust, ihn zu küssen.
    Weil sie ein spontaner Mensch ist, tut sie es: Sie steht auf, legt ihr Buch auf den Tisch (dessen Titel ihr wirklich nicht einfällt) ,
    und küsst ihn. Oder er sie.
    Vielleicht aber spielte es sich ganz anders ab.
    Wen interessiert das schon, so im nachinein. Wessen Lippen in dieser Nanosekunde die des anderen zuerst berührten ?

  2. Du hast Recht!
    Ich habe zu früh aufgehört zu träumen. Ich werde bei Gelegenheit Unterricht nehmen. Machst Du Kurse?
    Ich werde die Kursgebühren bei meiner Krankenkasse einreichen. Das bringt viel mehr als Pillen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s