Bann gebrochen!


Wer mich kennt, weiß mit welcher Begeisterung ich Fussballergebnisse verfolge …

Solange der FC Bayern nicht verliert geht mir das alles am Arsch vorbei!

Aber heute wurde doch mein Fussballherz etwas zum Schlagen angeregt. Ich habe einige Jahre in der Fränkischen Schweiz in der Nähe von Forchheim gelebt. Der dort ansässige Verein Germania Forchheim hat im 10. Spiel der Kreisklasse Erlangen/Pegnitzgrund endlich den Bann gebrochen. Sie schossen ihr erstes Tor dieser Saison.

Sie haben das Heimspiel trotzdem etwas unglücklich mit 1:25 verloren.

Dennoch sieht das Torverhältnis aus zehn Spielen jetzt etwas freundlicher aus:

1:217

Advertisements

2 Antworten zu “Bann gebrochen!

  1. Muss ja ein mega-geiler Verein sein. Herzlichen Glückwunsch zu diesem einen Tor, stehen die in der Negativliste an Platz 1?

  2. Du fragst mich Sachen …!
    Es wäre mir zu anstrengend darüber eine zuverlässige Statistik zu führen.
    Wie will man den FC Mückentritt mit der SpVgg Krabbenpuhlhausen vergleichen, wenn diese wegen der 823 km Distanz nie gegeneinander spielen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s