Echo


Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.

Na ja, annähernd.

Zumindest ist das, was zurück kommt, eine Reflektion des Gerufenen, die jedoch verändert wird.
Die Frequenzen werden unterschiedlich reflektiert, zum Teil absorbiert, verschiedene Echos überlagern sich und manches Echo geht noch im lauten Gebrüll des Rufers unter.
Dadurch wird aus dem frischen, kräftigen „Wie heißt der Bürgermeister von Wesel?“ ein dünnes „… esel“

So ist es oft auch im ‚richtigen Leben‘.
Auf „Du bist eine tolle Frau! Ich bewundere wie Du Deinen Job machst!“ folgt „Du bist auch ganz ok.“
Die Antwort auf „Mir gefällt es nicht, wenn Du so mit Worten um Dich schlägst.“ lautet vielleicht „Arschl.ch“

(Diese Beispiele sind frei erfunden. Eventuelle Ähnlichkeiten zu echten Gesprächen sind nicht beabsichtigt und rein zufällig)

Es scheint manchmal so, als habe das Echo nichts mit dem Ruf zu tun.
Das Echo ist das Ergebnis einer Wechselwirkung des Schalls mit der Oberfläche auf die er trifft. Es kann eine bemooste Fläche, ein belaubter Wald oder eine flache, harte Felswand sein.

Ich werde lernen müssen, wo ich was rufen kann, und welches Echo ich erwarten darf.

Oder ich lasse mich einfach überraschen … 😀

Advertisements

8 Antworten zu “Echo

  1. ha, das kenne ich nur zu gut. da ist man mal zuvorkommend und freundlich, und alles was zurück kommt ist ein verpacktes lmaa.
    undank ist der welten lohn, weisst du doch 🙂

    lg,
    aprikose

  2. tja, dazu ist mir auch etwas eingefallen, habe ich auf meine Seite gestellt 😉 nach dem Motto was man sät, muss man ernten….

  3. @aprikose: ich nehme mich dabei aber nicht aus. Auch ich bin nicht die optimale Reflexionsfläche für die Rufe anderer. Ich werfe dann etwas zurück, das ich für den Inhalt der Botschaft hielt, während die echte, gewollte Information keinen Resonanzboden bei mir fand.

    @ronja: ja, all zu wörtlich darf man solche Sprichworte nicht nehmen 😉

  4. Guten Morgen Herr Nedganzbachert.
    So ein wenig Lernbereitschaft ist ja nicht von Nachteil.
    Allerdings würde es mit hoher Wahrscheinlichkeit schon ausreichen, wäre man eine Fledermaus. Denn die können sogar die Positionen von Insketen bestimmen und wissen somit, woher das Echo kommt. Angenommen, wir wären also Fledermäuse und wüssten, wer uns da mit A****** betitelt… man könnte es einfach überhören. Zurückrufen wäre hinfällig und irgendwelche Erwartungen, die man in dieses Insekt gesetzt hat, ohnehin.

    Ach. Wären wir doch alle Fledermäuse.
    🙂

    Schönen Tag wünsche ich.
    Herzlichst und so.
    H.

  5. Ich bin eine Fledermaus!
    Zumindest weiß ich meist, wo diese Echos herkommen. 😀
    Manchmal höre ich sogar, was sie bedeuten.

    „Du bist auch ganz ok.“ heißt vielleicht
    „Dein Lob macht mich verlegen. Ich finde Dich auch toll, aber es fällt mir schwer so etwas zu sagen, weil Du das vielleicht falsch verstehst.“

    und „Arschl.ch“ ist möglicherweise nur die unbeholfene Umschreibung von
    „Ich weiß selbst, dass ich die verbale Keule geschwungen habe, weil ich mich hilflos fühle. Ich schäme mich dafür, möchte das aber nicht zugeben, weil ich mich auch ohne dieses Geständnis schon unterlegen genug fühle. Jetzt machst Du mich auch noch darauf aufmerksam und ich reagiere wie eine Tier, das in die Ecke getrieben wird – ich beiße.“

  6. Apropos:
    „Ach. Wären wir doch alle Fledermäuse.“

    Stehst Du darauf, an den Beinen von der Decke zu hängen? 😉

  7. Diese Stellung ist sehr enspannend. Als Kind hingen wir doch alle so vom Klettergerüst? Und sähe das jetzt nicht etwas albern aus, würde ich es glatt heute noch so machen.
    🙂

  8. ich seh’s mir bei Gelegenheit an und werde dann entscheiden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s