Wurmloch I


Schon als Kind hörte er den Rat, erst einmal eine Nacht „darüber“ zu schlafen, bevor er voreilige Schlüsse zog.
Schlaf änderte oft die Perspektive.

In den letzten Jahren war es ihm phasenweise jedoch passiert, dass sich über Nacht nicht die Perspektive, sondern scheinbar die Welt änderte.

Er schlief auf einer Wiese ein und erwachte zwischen den Kratern eines öden, fremden Planeten.
Seltsam war vor allem, dass er dort den gleichen Menschen begegnete, wie in der ‚richtigen Welt‘.
Nur er schien jedoch die trostlose Landschaft zu sehen.
Nur ihm schien die giftige Atmosphäre den Atem zu rauben.
Nur ihn schien die erhöhte Gravitation am Boden festzuschweißen und ihm zu drohen, die Beine einknicken zu lassen.

Da die anderen atmeten ohne zu sterben, atmete auch er …

… und er starb nicht.

Advertisements

99 Antworten zu “Wurmloch I

  1. abstellkammer

    Über Nacht? Mit etwas Geduld ändert sich so eine Perspektive auch, man muss der Sache einfach ein bisschen Zeit geben. Manchmal auch so viel, dass man es noch nicht einmal merkt, dass sich etwas geändert hat. Aber dann ist es genau richtig.

  2. Manchmal wünscht man sich ja, dass sich die ganze Welt über einem verändert und man selbst in diesem winzig kleinen Wurmloch verschwindet.
    Diesen guten Ratschlag habe ich auch schon so oft gehört.Schlaf mal ne Nacht drüber.
    Bringt aber oft genug auch nichts.
    Vor allem aber wenn man zur Impulsivität neigt und aus dem Bauch heraus entscheidet.
    Eine Nacht drüber schlafen? Leichter gesagt als getan.
    Hach die gute Ratio.
    Wohl dem, der sie in sich trägt.;-))

  3. „Wohl dem, der sie in sich trägt.;-))“

    Meine liebe Freundin, Du sprichst gerade von mir?
    🙂

    Nun, aus einer Nacht werden da viele. Aus vielen Nächten werden gar Jahre und ehe man es sich versieht, ist man doch gestorben.

  4. Mensch Leute! So geht das nicht!
    Wenn ich zu diesem Artikel eine Fortsetzung schreiben soll, muss ich mich in die Situation hineinversetzen.
    Und das geht nun mal nicht, wenn ihr mich zum Lachen bringt …

  5. abstellkammer

    🙂

  6. Machen Sie doch, Herr Nedganzbachert. Machen Sie doch!
    Es ist so einfach. Erst sterben Sie, dann geistern Sie umher und erscheinen uns immer wieder, ständig in einem neuen Gewand, vielleicht werden Sie auch zum Frosch und wir zanken uns darum, wer Sie letztendlich wieder zum Prinzen erwecken darf… und alles beginnt von vorn.

    Also machen Sie, Herr Nedganzbachert!
    TUN! SIE! ES!
    🙂

  7. Och Mensch, wer denkt denn gleich ans Sterben? Ich fand es gerade klasse, dass Herr Nedganzbachert nicht stirbt und trotzdem atmete.
    So geht das Leben halt weiter mit jedem Atemzug, egal ob mit oder ohne Ratio.
    Immer fein aus dem Bauch heraus.
    Tiiiiiief einatmen und dann wieder ausatmen.

    @Heike
    Ist doch mal wieder schön so unsere Unterschiede in gegenseitiger Ergänzung herauszustreichen.
    Aber wer will sich schon um Frösche streiten?;-)))

  8. Sabinchen, also die Vorstellung, Du ziehst an dem einen Bein des Frosches und ich an dem anderen…. also die hat durchaus was. Auch wenn ich natürlich! weißt!, dass! man! so! etwas! NICHT!!! macht!.
    🙂

    Und wir zwei schon mal gar nicht. Also lass uns gemeinsam knutschen. Das wird schon. Irgendwie.

  9. Ach meine liebe Heike, Du weißt doch, ich halte so rein gar nichts von Fröschen. Und schon recht nichts wenn sie auch noch verkleidete Prinzen sind.;-))
    Wenn schon, dann ziehe ich den edlen Ritter vor, der auf so etwas wie einem Schimmel dahergeritten kommt, und meine arme dunkle Seele retten will.
    Einatmen-ausatmen.
    Ist doch immer wieder schön, wenn das Blut in Wallung gerät *g
    Puh Herr Nedganzbachert, was machen wir hier nur auf ihrem schönen Blog;-)))))

  10. Den Gedanken mit dem Frosch habe ich mir schon aus dem Kopf geschlagen. In meiner jetzigen Gestalt passiert mir nichts, wenn ihr an meinen Beinen zieht. Aber wer weiß, in was ich mich beim Küssen verwandeln würde …
    Dazu gibt es keine mir bekannten Überlieferungen.

  11. Das schreit ja förmlich danach ausprobiert zu werden.
    Also jetzt nicht so sehr an den Beinen zu ziehen, sondern das mit dem Küssen.
    Nein nein, ich beschreibe jetzt nicht, welche Assoziationen mich gerade dabei ereilen;-)))))

  12. abstellkammer

    Ich fahr am WE übrigens nach Stuttgart.

    *gerüchtestreu*

  13. Ich fahre am Wochenende zu meinem Sohn ins Nordbadische *strichdurchdierechnungmach*

  14. Herr Nedganzbachert, da wäre ich nicht so sicher. Also damit, dass nichts passiert, wenn wir ziehen.
    🙂

    Sabine –> Du lüsternes Weib!
    D. –> knutsch mal für mich mit. Ich habe ja eh immer nur die große Klappe.
    *g*

    Viel Vergnügen!!

  15. @all: Seit Ihr Euch hin und wieder auch einig?
    @paradalis: Ob nichts passiert, weiß ich nicht, aber es wird mich nicht zerreißen!
    @arsfendi: Ich bin auch ÜBERHAUPT nicht neugierig!

  16. abstellkammer

    Den Herrn NGB? Ja wenn er nicht da ist, können wir nicht knutschen. Geschweige denn, Kartoffeln schälen. Blöd. Dann muss ich nämlich doch das gesamte WE über bei meinen Freunden beim Schrankaufbau helfen. Die haben mich schon vorgewarnt: „Du, Abstellkammer, wir haben ja selbst nach dem halben Jahr in S. noch immer erst die Hälfte der Möbel aufgebaut…“ – langsam schwant mir Übel.

  17. @abstellkammer: ich bin ohnehin kein mann für die erste nacht!

  18. abstellkammer

    Kenne ich zu gut. Die erste Nacht miteinander sollte man prinzipiell ausfallen lassen und dann vielleicht erst bei Nacht 5 weitermachen.

  19. ach liebste Heike, gönne mir doch meine Lüsternheit;-))
    Wenns weiter nix ist.
    Aber hier wird nicht für andere geknutscht.
    Das muss jededr für sich alleine machen.
    Probiers aus, ich glaube es könnte Dir gefallen.;-))))
    Ich hab mir sagen lassen, man kann sogar süchtig davon werden.

    Ach Herr NGB, nicht neugierig?
    Das sagen Sie doch jetzt nur so;-))))
    Also ich wäre es an Ihrer Stelle.Ganz ehrlich;-))

  20. Männer sind nicht neugierig.
    Männer sind interessiert.
    Zugegeben, ein bisschen Interesse ist geweckt.

  21. das ist doch ein guter Anfang.;-)))
    Welche Frau wünscht sich das nicht.*g

  22. abstellkammer

    So, weil Ihr es seid, dürft Ihr heute Abend ein reales Foto von mir sehen.

  23. Fein! Prima! Aber nur ein Nackiges!!! :-))))
    Also nicht, dass ICH da scharf drauf wäre, aber schließlich sind ja hier auch Männer anwesend.
    *g*

  24. Also Heike, das sind jetzt aber unlautere Mittel.
    Womit soll ich dann jetzt aufwarten, wenn Frau Abstellkammer mit Nacktfotos punktet?

  25. Ach! Das habe ich nicht bedacht! Tut mir leid, ich bedauere aufrichtig!
    Aber macht mal weiter, ich zähle den Spielstand!!
    :-)))))

  26. Ich interessiere mich auch für Gesichter, auch wenn man mir das als Mann wohl nicht glaubt.

  27. Wie jetzt? Gibst Du etwa auf, liebste Heike?

  28. Was für ein liebevoller, zaghafter Einwurf.
    :-)))

  29. Sag mal, liebste Sabine, spielte ich denn schon mit??
    Nein nein, ich schau mir das aus der Ferne an.
    🙂

  30. Ach Herr NGB, AUCH Gesichter?
    Sie sind seltsam.

  31. Welches Spiel denn liebste Heike?
    Aus der Ferne gilt nicht, erst recht nicht bei dem heißen Spiel unter Frauen.*g

  32. Liebste Arsfendi,
    Falls Du bisher davon ausgegangen bist, ich sei nicht seltsam, dann lagst Du aber sooo falsch!

  33. Liebster Herr Nedganzbachert,

    nein, nein, ganz im Gegenteil. Ich hab mir geradezu gewünscht, dass Sie seltsam sind.
    Genauso wie ich es bin.
    Ich liege eigentlich nie falsch mein Lieber;-))))

  34. abstellkammer

    Wenn ich noch ganz kurz ergänzen darf: NICHT NACKT! Dafür aber: Mit Baum. Und See.

  35. So, Ihr TurtelSchnäbelchen, ich ziehe mich mal in meine Gemächer zurück. Habt noch viel Spaß und ich wünsche eine Gute Nacht.
    🙂

  36. abstellkammer

    Schlaf gut! Und träum was schönes – von Fröschen mit langen Beinen in nassen T-Shirts….. 🙂

  37. @arsfendi: dann weiß ich ja, wen ich frage kann, wenn ich nicht weiter weiß. wollte schon immer jemand kennen, der nie falsch liegt …

    @abstellkammer: wo ist der baum und der see?

    @paradalis: übertreib es nicht mit dem schönheitsschlaf!

  38. Liebster Herr NGB,
    fragen Sie ruhig.
    Ich find bestimmt passende Antworten.

  39. abstellkammer

    10 Minuten von meinem Heim. Oder aber in meinem Profilbild – das muss sich in den Kommentaren noch „updaten“. Bei mir auf dem Blog sieht man´s schon. Es ist das gesuchte Bild im Übrigen, ich hab´s doch noch gefunden.

  40. @arsfendi: Ich werde darauf zurück kommen!

    @abstellkammer: Jetzt hab ich es entdeckt! Etwas unscharf – den See muss man erraten.

  41. Gut, aber be carefull.
    Als Frau gebe ich manchmal Antworten, die man(n) anders sehen könnte, weil sie zu seltsam erscheinen.

  42. abstellkammer

    @ NGB: Gibt´s in S. in der Innenstadt eigentlich einen guten Lampenladen? Plane gerade meinen Aufenthalt übers WE. Suche so etwas kronleuchtermässiges. Aber modern und schick.

  43. @arsfendi: Ich bin bei Frauen immer vorsichtig! (gelogen)

    @abstellkammer: Da fragst Du den Falschen. Ich weiß wo es in S. ‚Zara‘ gibt, aber darauf würde ich von einer Frau aufmerksam gemacht 🙂

  44. abstellkammer

    Zara – *hüstel* Nee, ich brauch ´ne Lampe für mein schönes Büro…. bei Habitat hab ich schon online geguckt, schöne Sachen hat´s da, aber ich brauche so einen mondänen Kronleuchter.

  45. Gesundheit!
    Bezüglich des Kronleuchters kann ich Dir nicht helfen. Armleuchter kenne ich mehrere …

  46. abstellkammer

    Dank trotzdem.

    Armleuchter, vielleicht hänge ich von denen einen hier im Büro auf. Gute Idee. Die sind leicht zu finden.

  47. Hallo meine liebe D.
    Schau mal hier:

    http://www.loungeclub.ch/index.php?seite=shop&k=a47

    da gibt es jede Menge Leuchter. Mit und ohne Krone, kitschig und weniger kitschig.
    Meinen kitschigen Leuchter habe ich übrigens aus dem Baumarkt.
    *g*

    (Ein wenig Kitsch muss sein! Ist gut für die Seele.)
    :-))

  48. Nachtrag:

    hier
    —-> http://www.loungeclub.ch/index.php?seite=shop_details&artikel_ID=1978&k=a47b55&sw=&pv=&pb=

    kannst Du Dir alle Farben antun. Ganz gemein für die Augen…

  49. HILFE! Ist hier jemand juristisch bewandert und kann mir sagen, ob ich haftbar gemacht werden kann, wenn jemand durch obige links Augenkrebs bekommt?
    Wenn ich mir daraufhin den Strick nehme, muss dann mein Sohn die Kosten tragen?

  50. Also mein bester Freund ist Juraprofessor, soll ich mal nachfragen?

    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, Dir und Deinem Sohn!
    (Übrigens —> ich sächsel nicht!!!)

    🙂
    (Ach und nochmal übrigens:
    —> bei Selbsttötung gelten besondere Bedingungen in der Lebensversicherung und der damit verbundenen eventuellen Auszahlung!!)

  51. Huhu Heike, hab ich Dir eigentlich schon gesagt, dass Dein letztes Geschenk in der neuen Wohnung einen Ehrenplatz bereits gefunden hat?
    (Nur mal so am Rande erwähnt, weil ich von Leuchten keine Ahnung habe;-)))

  52. Huhu Sabine (Mist, ich habe Deinen Künstlernamen vergessen, wie war der nochmal???)
    (Ich werde wirklich alt, also ehrlich!)
    :-/

    das freut mich außerordentlich. Also nicht, dass ich alt werde, sondern dass das Ding, in das Du was reinstecken kannst, aber auch was reinlegen, was Du dann wieder herausnehmen kannst und sogar benutzbar ist, ja, sogar wiederbenutzbar ist (was wollte ich sagen?) achso, also das freut mich außerordentlich, dass dieser Gegenstand einen Ehrenplatz erhalten hat.
    🙂

  53. KünstlerName, hä???
    Also ehrlich meine Liebe, gehts Dir gut?;-))))

    Ich habe das Ding eigenhändig hier her gebracht und mit Bedacht einen guten Platz ausgesucht.
    jetzt kann niemand mehr hier sagen, gib mal schnell einen Kulli und Papier;-))))

  54. Naja. So richtig geht es mir heute nicht. Ich erzählte Dir bereits davon. Und ich muss dann unbedingt mal schreien gehen. Oder so etwas in die Richtung. Wenn ich also nicht mehr kommentieren komme, haben die mich wahrscheinlich abgeholt. Die mit der Jacke im Gepäck. Mit der weißen. Die hinten zum zumachen geht.
    *g*

  55. Oh das habe ich gerade hinter mir.;-))
    Mich haben sie zwar nicht abgeholt, aber dafür mehr als mitleidig angeschaut.
    Ich kann Dir aber versichern, es tut wahnsinnig gut;-)))))

  56. abstellkammer

    Huhu Mädels, der Leuchter ist genial! In schwarz, das wär´s ja schon……. Danke für den Tipp, da guck ich mich mal um. Mein Bruder wohnt in der Schweiz -und ganz in meiner Nähe ausserdem. Dummdidummdidel…… 🙂

  57. Hallo darf ich bei Euch auch mit machen?

  58. abstellkammer

    🙂 Ich dachte, Du fährst Zug?

  59. Natürlich bin ich Zug gefahren, aber ich sagte ja nicht, ich würde nie mehr aussteigen.

  60. Sie steigen aus Zügen aus Herr Nedganzbachert? Ist das nicht ein wenig ungewöhnlich?;-)))))

  61. abstellkammer

    @ Arsfendi: Ich wusste, da ist irgendwas faul an dem Kerl!

  62. @Abstellkammer

    also ich wäre weitergefahren.;-)))

  63. Liebste Arsfendi!
    Hatte ich nicht schon mehrfach darauf hingewiesen, dass ich nicht gewöhnlich bin?

    @abstellkammer: ich lüfte aber regelmäßig, um die Geruchsbelastung in Grenzen zu halten.

  64. @Abstellkammer

    also ich wäre weitergefahren;-))))

  65. Du wiederholst Dich.

  66. Ich bitte Sie Herr NGB, würde ich jemals so etwas behaupten?;-)

  67. abstellkammer

    Wenn er nicht regelmässig gelüftet hätte, er selber vermutlich auch. Nebeldunstigeingelulltverschlafenerweise.

    🙂

  68. abstellkammer

    Ihr seid zu schnell für mich, ich wollte das doch eigentlich weiter oben sagen. Da wär´s noch witzig gewesen!

  69. doppelt gemoppelt hält besser;-))))
    Sagen Sie jetzt bitte nichts von Frauen und Technik und so.

  70. Ich werde es machen müssen wie paradalis.
    Ich gebe einen Kommentar erst frei, wenn ich eine passende Antwort darauf gefunden habe.

  71. Ich bin vermutlich für mich selbst zu schnell.
    Manchmal überhole ich mich sogar selbst;-)

  72. abstellkammer

    Das hätte ich auch gerne. Aber nur beim Aufräumen.

  73. Liebster Herr Nedganzbachert, das mache ich aus anderen Gründen.

    Außerdem schlafe ich schon tief und fest, wecken Sie mich nicht!
    🙂

  74. Ich habe gerade einen Motor in mein Mausrad eingebaut.
    Jetzt muss ich nicht mehr so viel arbeiten um an den Anfang dieses Posts zu gelangen.
    Dabei habe ich festgestellt, dass wir uns in einem Blog befinden. Ich hatte die letzte Zeit den Eindruck, es sei ein Chat.

  75. Menno, jetzt wollte ich Dir gerade noch ein Schlafliedchen singen, und Du verpennst meine Sangeskunst…

  76. vielleicht könnten Sie ja den Chat noch in Ihrem Blog einbauen, so als besonderes Leckerli für uns Weiber.

    Sagte ich schon, dass ich Schokolade über alles liebe?

  77. Liebste Frau paradalis,

    schön sie hier zu sehen. Ich habe schon 163 Teelichter abbrennen lassen, während ich im Séparée sehnsüchtig auf Ihr Kommen Erscheinen gewartet habe.

  78. @arsfendi: wohin müsste ich die schokolade bringen senden?

  79. Mein lieber Herr Nedganzbachert,
    jetzt verstehe ich, weshalb meine Augen tränen. Es sind die heruntergebrannten Teelichter. Die waren von IKEA, nicht wahr?

    Aber sie haben ihren Zweck erfüllt und mich herbei gerufen. Nur leider kann ich nicht lange verweilen, bekomme ich nicht ausreichend Schlaf, werde ich launisch, zickig, bösartig, ungerecht, sensibel und so weiter.
    Das möchte ich meiner Umwelt nicht zumuten.
    Haben Sie also bitte Verständnis dafür, wenn ich mich nun in mein Schlafgemach zurückziehe.

    Genießen Sie den Abend in trauter Frauenrunde, besser kann es Ihnen doch eigentlich nicht ergehen.
    Ich wünsche allseits eine Gute Nacht.
    Herzlichst, Ihre H.

    🙂

  80. Och, so ein Stück Nougat mal eben durchs Web geschickt, wäre jetzt nicht schlecht.;-)

  81. Verehrteste Frau Paradalis,
    Sensibilität mit einer Prise Bösartigkeit finde ich prickelnd, dennoch möchte ich Ihnen Ihren Schlaf gönnen.
    Auch ich werde so langsam meine alten Knochen zu ihrer Lagerstätte tragen, auf dass sie morgen in uralter Frische wieder klappern können.

  82. @arsfendi: Wissen Sie, in wie vielen kleinen Paketen und über wieviele Server jedes versendete Fitzelchen im Internet läuft?
    Meine Mutter hätte gesagt: „Junge, Du weißt doch nicht, wer das schon alles in der Hand hatte.“
    Willst Du Deine Schokolade wirklich übers web?

  83. da hat Ihre Mutter aber auch verdammt recht.

    Aber ehrlich gesagt, amüsiere ich mich auf Ihrem Blog richtig köstlich. Das kommt dem Genuss von meiner Lieblingsschokolade schon fast gleich.

    merci;-)

    @Heike
    Gute Nacht meine Liebe und morgen nicht zu viel Arbeit!

  84. Umärmelung, liebe Sabine. Und danke. Du weißt schon, wegen vorhin und so.
    🙂

    Schlaf gut!

  85. Puh! (das ist jetzt ein anderes puh)
    Solche Komplimente erhalte ich nicht oft.
    (allerdings muss ich zugeben, dass ein Großteil des Amüsements durch diese Clique verrückter Frauen kommt – Danke)

  86. Ich finde es einfach nur klasse, wir beide und unsere unterschiedlichen Sichtweisen.
    Das ergänzt sich doch prima;-)))

  87. Verrückte Frauen….wie wahr Herr Nedganzbachert.
    Und wie verrückt wir sind.
    Ob Sie es glauben oder nicht, bei Frau Paradalis habe ich sogar schon mit einer Hundedecke gesprochen.;-))))

  88. abstellkammer

    @ Arsfendi: Mit der Hundedecke? Was hat sie denn so gesagt?

  89. Ja, die kenn ich schon. Die war auch da, als ich bei Frau Paradalis zum Essen war. Hat sie Ihnen auch den Witz mit dem Tierarzt erzählt?

  90. Ach die Decke war recht schweigsam.
    Ich hab ja auch genug für Zwei geredet.
    Wie Weiber halt sind;-))))

    @NGB
    Ich liebe Witze, aber den hat Frau Paradalis mir vorenthalten.

  91. Sie war gerade in der Küche, als die Decke ihn erzählte. Ich weiß nicht, ob ich die Pointe so gut bringen könnte.

    So Mädels: Ich brauch jetzt meinen Schönheitsschlaf (auch wenn der jetzt nichts mehr retten kann)
    Gute N8!

  92. Gute Nacht auch allseits!
    Das mit dem Schönheitsschlaf ist mein Spruch!;-))

  93. Aber ich hab ihn nötiger!

  94. abstellkammer

    Schlaft schön, Ihr Guten. Und träumt was schönes.

  95. Aber Sie sind nicht innerhalb eines Jahres 2x umgezogen lieber Herr Nedganzbachert.;-)))
    Wünsche Euch allen ein superschönes Wochenende!

  96. nicht in diesem Jahr, aber ich kenne es

  97. Na, dann können Sie ja vielleicht nachempfinden, dass keine Nacht mehr ausreicht für meinen benötigten Schönheitsschlaf.
    Bei Vollmond finde ich eh keinen Schlaf.;-))))

  98. Lassen Sie mich das Nachher-Foto sehen. Ich vergleiche es mit dem Vorher-Foto und werde beurteilen, wie viele Stunden Schlaf Sie benötigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s