Der Hofhund


Im Vorübergehen klopfte ich ans Tor und warf eine paar Worte in den Hof.

Kläffend rannte der Hofhund nach vorn:
„Verschwinde hier!“ bellte er.

„Ganz ruhig Kleiner, ich nehm‘ Dir keinen Knochen weg.“

Doch der Köter gab keine Ruhe. Langsam wurde ich ärgerlich:
„Nun hör schon auf, ich beiß‘ Dich nicht!“

„Du hast hier nichts zu suchen!“ keifte er durch den Zaun.
Ich antwortete ihm nicht mehr. Er war gestern selbst noch fremd hier und bald wird ein anderer Hund auf den Hof aufpassen.

Advertisements

7 Antworten zu “Der Hofhund

  1. Indem Sie geklopft haben, liebster Herr NGB, gaben Sie das Signal zum Bellen. Ich finde es äußerst unfair, den Hund dann einen Kläffer zu schimpfen oder ihm gar das Maul zu verbieten.

    Manchmal ist es besser, man verkneift sich sämtliches klopfen und geht ohne eine Reaktion einfach weiter.

    🙂
    Guten Morgen.

  2. Nachtrag:
    – schöne Parabel. Übrigens.

  3. Liebste Paradalis,
    wenn ich am Haus eines Freundes vorbei gehe und ihn im Garten sehe, dann mache ich auch auf mich aufmerksam, wenn ein Hund da ist, denn sonst dächte der Freund vielleicht, ich meide ihn.
    Allerdings würde ich mich über den Hund nicht ärgern.
    Wie verstehen uns. 😉

  4. Sagte ich schon, dass ich Hunde mag?
    Leider habe ich keine Zeit, einen zu halten.
    Ich hätte gerne einen großen.

  5. Bisschen kafkaesk am Schluss – und drum gefällt’s: Kompliment!

    Katzenelson,
    selbst kein Hund…

  6. Welch ein Lob!
    Ich neige dazu, dies sogleich wieder zu relativieren, aber dieses Mal versuche ich es erst eine Weile auszuhalten 🙂

  7. Recht so: Sie sollten gar nicht erst versuchen, mein Urteilsvermögen anzuzweifeln.

    Guten Tag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s