Philostrophe #26


Warum ist „faulenzen“ ein Tätigkeitswort?

Advertisements

5 Antworten zu “Philostrophe #26

  1. Weil man es konjugieren kann:

    ich enze faul
    du enzt faul
    er/sie/es enzt faul
    wir enzen faul
    ihr enzt faul
    sie enzen faul

    Imperativ: enze faul!

  2. Ich habe faul geenzt
    Du hast faul geenzt
    Er/sie/es hat faul geenzt

    Zu Glück ist es ein regelmäßiges Verb!

  3. Tatsächlich! Glück im Unglück, sozusagen.

  4. Heißt es nicht „fau gelenzt“, von „sich einen Lenz machen“?

  5. ich möchte ja wetten, dass es sowohl von faul als auch vom Lenz kommt und ein „l“ lediglich verschütt ging.
    Zu schade, dass dieses bei der Rechtschreibreform nicht gefunden wurde. 😉
    sonst könnten wir jetzt viel besser faullenzen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s