Philostrophe #28


Wie verpackt man Styroporchips,
wenn man sie verschicken möchte?

Advertisements

12 Antworten zu “Philostrophe #28

  1. Man füllt sie wohl am besten zwischen eine Kartonschachtel und eine Chinesische Porzellanvase.

  2. Danke acqua!
    Ein besserer Vorschlag wird nicht mehr kommen!
    Nächstes Mal frage ich gleich Dich. 🙂

  3. offensichtlich

    Ich würde Popcorn empfehlen.

    • Na, das wäre zumindest sehr ökologisch, auch wenn es dann unangenehm ist, das Popkorn später herauszusammeln und wenn man daneben greift, quietscht es zwischen den Zähnen …

  4. Auf jeden Fall: einzeln!
    EINZELN!

    Lieber Herr Nedganzbachert.
    🙂

  5. du könntest auch jedes einzelne in einem plastiktäschli vakuumieren und dann einzeln per briefpost schicken?

    • Wer erlebt hat, wie manche Postler mit Briefumschlägen umgehen, verwirft diese Variante schnell.
      Ich habe beschlossen sie zu je 10 Stück in Knallfolie einzupacken und diese dann in Popkorn zu betten.
      In die Mitte der Schachtel kommt dann die chinesische Vase.

  6. Ähm… Das hätte jetzt ein Smiley mit zwei Klammern )) werden sollen…

  7. Probier’s mal mit : – D 😀

  8. Pingback: Üppig « Nedganzbachert - ich steh’ dazu!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s