Sprichworte sind …


… überlieferte Weisheit!

… oder traditioneller Schwachsinn.

Advertisements

9 Antworten zu “Sprichworte sind …

  1. Oder beides. Somit sozusagen mal so und mal so oder je nachdem. Also: Alles wie gehabt weil sich eh ständig alles ändert. Irgendwie.

    Jetzt brauche ich einen Kaffee …

    ~~~

    Na Du?! Geht’s Dir gut? Wehe nicht! ;o)

    • Oft gibt es zu Sprichworten auch eine gegensätzliche Version, damit man auch noch einen schlauen Spruch hat, wenn es gerade andersrum ist.
      Beispiel?

      Gleich und gleich gesellt sich gern.

      und

      Gegensätze ziehen sich an.

      … und ja, es geht mir gut. Nicht nur weil Du mir drohst. 😉

  2. Ich Dir drohen? Pffft! Ich wüsste ja nicht einmal, wie das geht! *nienicht

    Letztendlich ist doch alles eine Frage der Interpretation, oder? 😉

  3. tja, auch die gegensätzlichen Sprüche haben ihre Berechtigung, was wäre eine Diskussion mit nur einer Meinung??

    Aber stimmt, diese Sprücheklopferei kann beides sein;-)
    Und wer schmückt sich nicht gern mit „fremden“ Weisheiten?
    Obwohl ich ja sagen muss, dass einige dieser Sprüche etwas in mir bewegen 😉

  4. z.B…. es muss ja auch ein paar Verrückte geben, man sieht ja, wohin uns die „Normalen“ gebracht haben 😉

  5. Ich schmücke mich nicht mit fremden Weisheiten. Weder gern noch überhaupt. Wenn dann nur mit Qualle … oder wie das Ding heißt ;o)

    Aber ich verstehe was Du meinst. Und eine Diskussion mit nur einer Meinung wäre das Unfruchtbarste, was ich mir vorstellen könnte. Dann lieber gar keine Meinung.

  6. Genau so ist es, hihi 🙂 Rutsch gut ins neue Jahr, lieber nedganzbachert.

  7. Herr Ngb, wo stecken Sie bloß? Hier tut sich so viel aber alles muss ohne Ihre durchaus als begrüßenswert zu definierende Anwesenheit auskommen.

    So geht das aber nicht! *schmoll

    ;o)

    • Herzlichen Dank für Ihre wohlwollenden Worte. Ich habe schon den einen oder anderen Versuch gewagt, wieder regelmäßig hier zu schreiben, doch stundenlange Gespräche mit meiner entfernten Geliebten, lassen mir wenig Zeit, die ich dann nicht fürs Schreiben verwenden kann, ohne dass meine Bügelwäsche sich beleidigt im Korb knüllt, meine Teller nervend auf der Spüle klappern und meine Unterlagen sich böswillig in irgendwelchen Fugen verstecken, bevor Staubflocken endgültig den Mantel des Vergessens über diese breiten.
      Aber hin und wieder denke ich an diese Seite, so dass noch nicht Hopfen und Malz verloren ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s